Start Aktuelles 8. Internationaler Cool Swimming Cup, ein Marathonwettkampf mit Discostimmung
8. Internationaler Cool Swimming Cup, ein Marathonwettkampf mit Discostimmung
Dienstag, den 24. Februar 2015 um 21:18 Uhr

Am 21. und 22. Februar fand in Gersthofen, in der Nähe von Augsburg der 8. internationale Cool Swimming Cup statt. An diesem Schwimmwettkampf mit Jahrgangswertung nahmen insgesamt 34 Mannschaften aus Deutschland, Österreich und Italien teil. Insgesamt sprangen über 500 Kinder und Jugendliche ins Wasser für insgesamt 2750 Starts. Kein Wunder, dass sich der Wettkampf am Samstag von 9.00h bis 20.30h  und am Sonntag von 9.00h bis 17.00h erstreckte. Auch 15 "Delfine" waren dabei und belegten viele Wettkämpfe. Die Stimmung war in der überfüllten Schwimmhalle großartig, was durch schwungvolle Discomusik und besondere Lichteffekte unterstützt wurde.

"Unsere Delfine" schlugen sich bei diesem Wettkampf ausgesprochen gut: 11 Gold, 23 Silber, 12 Bronze und 5 neue Vereinsrekorde können sich wirklich sehen lassen. Die neuen Vereinsrekorde stellten Mara Unterweger (200 Brust und 200 Lagen), die junge Sarah Kinzner (50 Brust und 50 Delphin) und Luc Krüger (100 Rücken) auf.

Die elf Siege eroberten: Sarah Kinzner (Jahrgang 2002) 100 Brust, 50 Brust und 100 Lagen, Mara Unterweger (Jahrgang 1998) 200 Brust und 200 Lagen, Luc Krüger (Jahrgang 1998) 200 Kraul und 100 Rücken, Jan Neumair (Jahrgang 1999) 50 Rücken, 50 Delphin und 100 Delphin und Lara Schweiggl (Jahrgang 2002) 100 Delphin. Über einen oder mehrere Podestplätze freuten sich Raphael Stockner (1999), Peter Dejakum (1998), Lena Unterweger (2001), Sofia Cavetti (2001), Moritz Dorfmann (2000), David Haller (2000) und Hanna Trungu (2000).

Besonders spannend waren die Staffetten, die als 8x 50 Mixstaffeln (4 Buben und 4 Mädchen) in allen 4 Lagen ausgetragen wurden. Dabei erreichte unsere Mannschaft den hervorragenden 3. Platz hinter dem SSV Bozen und der Mannschaft aus Augsburg.

Eine besonder Herausforderung war die "Elimination" über die 50m Kraul, bei der in mehreren Läufe gleich hintereinander der Längsamste ausschied. Raph, Luc, Pit und Mara erreichten den Finallauf, wobei am Ende Luc 2., Raphi 3. und Mara 4. wurde.

Eine große Freude bereitete uns allen das Ergebnis in der Mannschaftswertung. Der 6. Platz auf 34 Mannschaften war das Resultat einer soliden und kompakten Mannschaftsleistung, für die der große Einsatz jedes Einzelnen und das gegenseitige Anfeuern ausschlaggebend waren.

 
Schwimmclub-Brixen, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting