Start Aktuelles Caorle: trainieren, essen, schlafen!
Caorle: trainieren, essen, schlafen!
Dienstag, den 10. November 2015 um 14:56 Uhr

8.30 Uhr: die letzten Langschläfer werden von ihren Zimmergenossen/genossinnen aus den Betten gekitzelt. Der Duft frischer Croissants (...der Lieferservice klappte hervorragend) schwebt durch die sieben Appartements des Villaggio al Mare, die dank unserer fleißigen Athleten heuer einen goldenen Herbst erleben durften.15 caorle gruppe strand klein

22 Schwimmer aus Brixen rüsten sich beim Frühstück kulinarisch für die erste Trainingseinheit am Vormittag. Von 10 - 12 Uhr jagen Danny und Manu unsere orangebehaubte Jugend durchs Wasser, und zwar dermaßen, dass der Schwimmclubnachwuchs sogar im - zugegebenermaßen eher zu warmen - Wasser ins Schwitzen kam. Das Mittagessen verdienten sich unsere 11 Girls und 11 Boys redlich, denn nach dem Schwimmtraining stand auch noch ein ordentlicher Fußmarsch bis zum Restaurant auf dem Programm.

Im Twister langte die hungrige Mannschaft dann gehörig zu: mit köstlichen Menüs konfrontiert, dauerten die Heimkehr in die Appartements und der Verdauungsschlaf dementsprechend lange. Erst gegen 16 Uhr waren die Triathleten fürs Lauftraining wieder einsatzfähig, die Schwimmer erholten sich am Nachmittag beim zweiten Training von den Strapazen des Mittagessens. 15 caorle gruppe wasser klein

Und nach einer weiteren Pause marschierte man abends zur zweiten Runde ins Restaurant. Kräftig gestärkt wurden noch die Tages- und Trainingsereignisse besprochen;  das abendliche Abschlussprogramm in den einzelnen Wohnungen ist leider nicht im Detail bekannt. Am Donnerstagnachmittag unterbrach ein kurzer Abstecher nach Caorle den Trainingsalltag und unsere Sportler genossen das adriatische Flair ohne Touristenrummel.

Eine letzte Trainingseinheit am Samstagvormittag, garniert mit einer Geburtstagskuchenüberraschung, die Manu zu Lenas Ehren und zum allgemeinen Genuss herbeizauberte, schloss den sportlichen Teil erfolgreich ab.

Gut trainiert und ein bisschen müde kehrten dann alle in drei Kleinbussen wieder nach Brixen zurück, wo sie fünf Tage zuvor in aller Herrgottsfrüh mit Manu, Danny und Bruno ins Trainingslager aufgebrochen waren. 

vs

 

 
Schwimmclub-Brixen, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting