Start Aktuelles Triathlon: Coppa Italia einzel und Mannschaft - ein Erfolg!
Triathlon: Coppa Italia einzel und Mannschaft - ein Erfolg!
Mittwoch, den 04. Mai 2016 um 08:40 Uhr

Am Wochenende vom 30. April und 1. Mai war der Schwimmclub Brixen auf mehreren Fronten aktiv. Während die Schwimmer aller Altersgruppen sowohl am Samstag (USSA-Finale) als auch am Sonntag (VSS-Landesmeisterschaft) im Einsatz waren, bestritten die Triathleten der Jugend- und Juniorenkategorie in Cremona einen der wichtigsten Wettkämpfe des Jahres. Am Samstag wurde die Coppa Italia im Zeitfahren einzel ausgetragen und am Sonntag die Italienmeisterschaft  Mannschaftszeitfahren. Bei diesem besonderen Triathlon starten die Athleten bzw. die Mannschaften im Abstand von 15" bzw. 1' voneinander  und es herrscht Windschattenverbot beim Radfahren, sodass es keine Taktiken gibt, jeder muss alles mit eigenen Kräften machen, da es ein Wettkampf gegen die Zeit ist.

youth mannschaft md. sc brixen kleinÜber 500 Athleten aus ganz Italien, aufgeteilt in den Kategorien Youth A (Jahrgänge 2001 und 2002), Youth B (1999 und 2000), sowie Junioren (Jahrgänge 1997 und 1998) stellten sich dieser Herausforderung. Die Strecken waren für alle Kategorien gleich, und zwar 300m Schwimmen im 50m-Becken, 6km Radfahren mit dem Rennrad auf einem Rundkurs und 2000m Laufen. Unsere U15-Athleten, die heuer z.T. ihre ersten Wettkämpfe mit dem Rennrad bestreiten, kämpften mit vollem Einsatz um jede Sekunde. Lena Unterweger, die leider grippegeschwächt den Wettkampf bestreiten musste, erzielte trotzdem den sehr guten 10. Platz. Lara Schweiggl überraschte mit der viertbesten Schwimmzeit und wurde 28., Vera Dejakum platzierte sich gleich dahinter an 30. Stelle und Valeria Purzer belegte den 43. Platz. Michael Pezzei (Jahrgang 2002), der seinen ersten Triathlonwettkampf mit  dem Rennrad bestritt, wurde 69. auf 116 Teilnehmer. Bei den Junioren erzielte Gianluca Purzer einen vielversprechenden 13. Platz. Seine Leistung ist umso bemerkenswerter als er den ganzen Winter mit Knie- und Schulterproblemen zu kämpfen hatte und kein  kontinuierliches Trainingspensum durchziehen konnte. Der Abstand zur Spitze ist zudem nicht groß und das gibt Zuversicht für die nächsten Wettkämpfe.

Am Sonntag fanden dann die Italienmeisterschaften im Mannschaftszeitfahren statt. Bei diesem besonderen Wettbewerb stehen Teamgeist, Zusammenhalt und Mannschafttaktik im Vordergrund. Die Mannschaften, bestehend aus mindestens 3 und maximal 5 Teilnehmern, starten im Abstand von 1'. Innerhalb der Mannschaft kann geholfen werden, aber Windschattenfahren am Rad mit anderen Mannschaften ist nicht erlaubt. Da heißt es, als Gruppe in möglichst kurzer Zeit die 250m Schwimmen, 4km Radfahren und 1000m Laufen zu bewältigen, die Endzeit wird auf den 3. Athleten genommen.

Der Schwimmclub Brixen hatte am Sonntag eine Mannschaft am Start, und zwar die der Kategorie Youth Mädchen (Athletinnen der Jahrgänge 1999 bis 2002). Lena, Lara, Vera und Vale waren daher sicherlich eine der jüngsten Mannschaften am Start. Mit  vorbildlichem Kampfgeist und Zusammenhalt konnten unsere Mädels unter äüßerst widrigen Bedingungen (strömender Regen und kalt) den unerwarteten hervorragenden 6. Platz erreichen. Die Freude aufs Podest steigen und die italienische Hymne mitsingen zu können, war natürlich riesig.  Bravo Mädels!!!

 
Schwimmclub-Brixen, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting