Start Aktuelles Unglaubliche Triathlonitalienmeisterschaft in Bracciano!
Unglaubliche Triathlonitalienmeisterschaft in Bracciano!
Montag, den 22. Juli 2019 um 15:08 Uhr

19.07.20 im bracciano gruppe klein

Am 20. und 21. Juli fanden in Vigna di Valle am Braccianosee die Italienmeisterschaften Triathlon für die Kategorien der  Jugend und Junioren statt. Für diesen nationalen Höhepunkt mussten sich die jungen Triathleten Italiens bei ihrer jeweiligen interregionalen Ausscheidung qualifizieren. Ganze sieben Athtleten vom Schwimmclub Brixen schafften diese Hürde: Sebastian Weissteiner (2003), Peter Costadedoi (2002), Mara Plaikner (2003), Lea Strobl (2003), Euan de Nigro (2004), Lukas Lanzinger (2004) und Tommaso Bortoli (2005). Am Samstag fanden die Einzelwettkämpfe für die verschiedenen Altersklassen auf verschieden langen Strecken statt und am Sonntag die Mix Staffel.

19.07.20. im bracciano mara  lea klein

 

Die Kategorie der Youth B (Jahrgänge 2002 und 2003), die 400m Schwimmen im See, 10 Km Radfahren und 3km Laufen zu bewältigen hatte, war am Samstagnachmittag im Einsatz. Bei den Mädels erzielte Lea Strobl (2003) mit einer sehr guten Radleistung auf der anspruchsvollen Radstrecke den beachtlichen 17. Gesamtrang. Mara Plaikner musste leider aufgrund ihrer kronischen Beinhautentzündung den Wettkampf zu Beginn des Laufens aufgeben.

19.07.20. im bracciano peter  sebi klein

 

Ein wahres Kunststück vollbrachte Sebastian Weissteiner. Sebi kam mit einer achtköpfigen Führungsgruppe aus dem Wasser, versuchte ständig auf dem Rad Druck zu machen, sodass sich nach dem zweiten Wechsel nur mehr 5 Athleten in vorderster Front befanden. Mit einem einwandfreien und effizienten Steigerungslauf erklomm sich Sebi Position um Position nach vorne und erzielte den hervorragenden zweiten Platz. Nach vielen Platzierungen unter den ersten Zehn erfüllte sich somit für Sebi der Traum eines Podestplatzes bei einer Italienmeisterschaft. Super, Sebi!!! Peter Costadedoi überquerte die Ziellinie an 39. Stelle.

19.07.20 im bracciano tommi euan  lukki klein

In der jüngeren Kategorie, der Youth A (2004 und 2005) hatte der Schwimmclub Brixen drei Jungs an der Startlinie. Tommi stieg, wie gewohnt, ganz vorne nach 300m Schwimmen aus dem Wasser, verlor aber auf den anspruchsvollen Radkilometern und dem anschließendem Laufen viele Positionen, aber er beendete tapfer das schwierige Rennen. Euan und Lukki konnten hingegen nach dem Schwimmen und am Ende der ersten Steigung auf dem Rad die Führungsgruppe erreichen. Sie hielten das Tempo ohne Probleme bis zum Ende mit und gingen als 5. und 6. auf die Laufstrecke. Nach ca. 600m knickte Lukki leider mit dem Fuß um und musste das Rennen in so einer aussichtsreichen Position aufgeben. Euan zog das Laufen durch und überquerte die Ziellinie als hervorragender 5.

Spannung pur war noch am Sonntag an der Reihe, bei der Verteilung der Italienmeistertitel in der Mix Staffel. In Folge ein Mädchen, dann ein Junge, ein Mädchen und wieder ein Junge, mussten die einzelnen Teilnehmer 300m schwimmen, 6km radfahren und 2km laufen. Der Schwimmclub Brixen stellte eine Mannschaft in der Kategorie Youth auf, wo 31 Staffeln um die Platzierungen kämpften. Den Start in unserer Staffel machte Lea Strobl, die über sich hinauswuchs, sehr gut schwamm und am Beginn der Radstrecke die fünfköpfige Führungsgruppe einholte. In dieser Position übergab sie nach ihrem Lauf den Wechsel an Euan. Euan arbeitete sich auf die vierte Mannschaft vor. Mara kämpfte als dritte Staffelläüferin immer um Platz drei und vier und übergab als Vierte an unseren Schlussmann Sebi, der schon nach dem Schwimmen  an dritter Position aus dem Wasser stieg. Er konnte auf dem Rad und beim Lauf den Vorsprung ausbauen und durchquerte überglücklich als Dritter die Ziellinie, hinter den zwei starken Mannschaften aus Rom, der Minerva Roma und dem Green Hill. Durch ihren vorbildlichen Mannschafts- und Kampfgeist konnten Lea, Euan, Mara und Sebi einen unverhofften, aber absolut verdienten Podestplatz bei dieser Italienmeisterschaft erringen. Die Freude war natürlich bei allen riesengroß!

19.07.21. im bracciano staffel mix klein

Nach diesem Höhepunkt werden sich die Triathleten eine kurze Verschnaufpause gönnen, aber bei ihnen fängt das ernsthafte Training bald wieder an, weil im September noch einige wichtige Triathlons anstehen.

 

 

 
Schwimmclub-Brixen, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting